Regelungen vom 11.1.-31.1.2021

Wir hoffen, dass Sie alle entspannt und gesund ins neue Jahr gekommen sind und wünschen alles Gute für 2021!

Alle Informationen zum Distanzlernen und einer möglichen Betreuung entnehmen Sie bitte dem Elternbrief und der Homepage der Schule. Eine Anmeldung für die Notbetreuung kann nur mit dem entsprechenden Formular über die Schule erfolgen!

Alles Gute für Sie und die Kinder!

Das Team der OGS

Ferien und Festtage

Wir wünschen allen Kindern und Eltern/ Erziehungsberechtigten erholsame Ferien und schöne Weihnachtstage. Kommen Sie gut und gesund ins neue Jahr.

Nach derzeitigen Stand starten wir wieder am 11.1.2021. Über aktuelle Entwicklungen halten wir Sie hier auf dem Laufenden.

Alles Gute!

Das OGS Team

Update zur kommenden Schulwoche

Nachdem die Ministerpräsidenten sich heute beraten haben, wurden einheitliche Maßnahmen für ganz Deutschland angekündigt. In Bezug auf Schulen und Betreuung gibt es aber doch Sonderwege der einzelnen Länder. Für NRW gelten die Regelungen, die am Freitag herausgegeben wurden (siehe Beitrag Teilnahme am Präsenzunterricht für Grundschüler vom 14.12. bis 18.12.2020). Dies hat Frau Gebauer in einem Statement heute Nachmittag bestätigt.

Bitte beachten Sie unseren Elternbrief vom heutigen Tag und teilen uns so schnell wie möglich mit, ob Ihr Kind die OGS bzw. 8-1 Betreuung in der nächsten Woche besucht bzw. an welchen Tagen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Das OGS Team

Teilnahme am Präsenzunterricht für Grundschüler vom 14.12. bis 18.12.2020

Nach dem vorgezogenen Beginn der Weihnachtsferien gibt es jetzt aufgrund des Infektionsgeschehens zwei weitere Regelungen.

Erstens ist den Kindern die Teilnahme am Präsenzunterricht vom 14.12. bis zum 18.12.2020 freigestellt. Bitte informieren Sie uns schnellstmöglich über die bekannten Kanäle, wenn Ihr Kind in der nächsten Woche deshalb nicht in die 8-1 Betreuung bzw. OGS kommt.

Zweitens werden die Ferien im Januar 2021 um 2 Tage verlängert, sodass der Unterricht und die reguläre Betreuung erst am 11.1.2021 wieder startet (nach heutigem Stand). Anfragen zur Notbetreuung richten Sie bitte an die Schule.

Weitere Infos erhalten Sie auf der Homepage der Schule.

Wir wünschen Ihnen eine gesunde 3. Adventswoche.

Das OGS Team

Vorgezogener Beginn der Weihnachtsferien

Wie Sie sicherlich schon über die Medien erfahren haben, werden die Weihnachtsferien in NRW in diesem Jahr aufgrund der Corona-Lage schon am 21.12.2020 und nicht erst am 23.12.2020 beginnen. Somit ist der letzte reguläre Schultag der 18.12.2020.

Weitere Informationen zum vorgezogenen Ferienbeginn und den Regelungen rund um eine Notbetreuung entnehmen Sie bitte der Homepage der Schule.

Eine Anmeldung für die Notbetreuung ist nur über die Schule möglich!

Das OGS Team

Unterrichtsfreier Tag 18.11.2020

Der für den 18.11.2020 angesetzte unterrichtsfreie Tag wegen Fortbildung findet nach unserem derzeitigen Kenntnisstand auf jeden Fall statt.

Wir haben uns entschlossen, die Betreuung ebenfalls auf jeden Fall wie folgt zu öffnen:

OGS –Kinder  können von 7:30 Uhr-16:00 Uhr betreut werden.

8-1 Kinder können von 7:30 Uhr bis 13:00 Uhr betreut werden.

Wir gehen davon aus, dass die Busse um 13 Uhr fahren, wenn benötigt. Weitere Fragen zum Bustransport müssen im Einzelfall geklärt werden.

Bitte teilen Sie uns über die bekannten Kanäle schnellstmöglich mit, wenn Sie die Betreuung für den 18.11. in Anspruch nehmen wollen und für welchen Zeitraum, damit wir ggf. den Personalbedarf anpassen können. Wir gehen sonst grundsätzlich davon aus, dass Ihr Kind nicht in die Betreuung kommt.

Einen guten und gesunden Start in die neue Woche wünscht

Das OGS Team

Abgabe Angaben zu Abholdaten

Liebe Eltern!

Vielen Dank an alle, die uns das Schreiben mit den Abholdaten schon abgegeben haben!

Und die Bitte an alle Eltern, die das Schreiben (Anlage 2 im Protokoll) noch nicht beantwortet haben: bitte reichen Sie den Zettel bis zum Ende der nächsten Woche (13.11.2020) bei uns ein. Bitte erinnern Sie sich auch gegenseitig.

Allen eine gute und gesunde Woche!

Rotkreuz-Erlebnistag in Vogelsang

Beim diesjährigen Ferienprogramm gab es noch mehr zu erleben. Am Donnerstag haben wir uns alle auf den Weg nach Vogelsang gemacht, wo über unseren Träger, das DRK, ein Erlebnistag für uns geplant war. Das Wetter war tatsächlich noch schlechter als am Dienstag und so packten wir alle unsere Regenjacken und wasserdichten Schuhe und fuhren los. Zunächst haben wir in der Rotkreuz Akademie vieles gelernt darüber, wie man anderen Menschen helfen kann und wie wichtig das ist. Dann sollte es eigentlich auf den Erlebnispfad gehen, aber das war an diesem Tag zu gefährlich. Als Ersatz durften wir die Ausstellung Wildnis(t)räume besuchen. In Kleingruppen haben wir uns alles angesehen und viel über die Tiere und die Pflanzen im Nationalpark gelernt.

Auch unser geplantes Picknick wurde von draußen nach drinnen verlegt: ins Rotkreuz-Museum. Dieses erkundeten wir dann im Rahmen einer Entdeckertour und haben dabei einiges erfahren über die Geschichte und die Aufgaben der Hilfsorganisation.

Auf dem Weg zurück zu unserem Ausgangspunkt sind wir dann doch noch ein bisschen nass geworden.

Wir haben beschlossen, dass wir unbedingt noch einmal wieder kommen müssen, wenn es trocken ist und wir uns auf dem Erlebnispfad austoben können.

Naturerlebnispfad mit AHRtur

Das Wetter spielte diesmal leider nicht mit in der ersten Woche der Herbstferien, was uns aber nicht davon abgehalten hat, die Natur der Eifel richtig zu erleben.

Am Dienstag haben wir uns mit AHRtur auf den Weg zu den 9 Stationen des Blankenheimer Naturerlebnispfads gemacht. Praktischerweise startet der ganz in der Nähe unserer Schule und so konnten wir direkt nach dem Frühstück starten.

Die erste Station war schnell gefunden und die Aufgabe gelöst und bis zur 2. Station war es nicht weit. Hier haben wir es tatsächlich geschafft, mal richtig leise zu sein, um möglichst viele Geräusche voneinander zu unterscheiden und zu zählen. Dann wurde es schon etwas schwieriger, aber gemeinsam haben wir auch das Vogeldomino gelöst. Nun mussten die nächsten Wegweiser gefunden werden und der einen oder dem anderen wurde der Weg schon jetzt etwas lang. Dafür gab es an der nächsten Station eine kleine Essenspause, natürlich erst, nachdem die Aufgabe gelöst war. Frisch gestärkt rannten einige fast an der nächsten Abbiegung vorbei, denn sie hatten das Schild mit dem Pfeil nach rechts nicht gesehen. Um an der nächsten Station alle Bäume zu finden, gingen einige noch einmal ein Stück zurück, andere fanden die Bäume in der Nähe. An der Station mit den Weitsprüngen haben wir alle mehrmals versucht, immer weiter zu springen. Aber so weit wie ein Hirsch, können wir natürlich nicht springen. Die meisten dachten jetzt geht es zurück zu Schule, aber der Weg führte uns noch in Richtung Tiergartentunnel. Auf der Schaukel dort mussten wir uns wieder erholen. Dann wurde versucht, die Tierspuren den richtigen Tieren zuzuordnen. Dabei verwechselten wir die Dachsspuren mit denen eines Bären.

Hinein in den Wald führten uns weitere Wegschilder von AHRtur. Für das Memory haben wir dann ganz schön lange gebraucht. Zum Glück sind einige von uns Expert*innen für Bäume. Dann wussten wir erst gar nicht weiter, in welche Richtung wir jetzt gehen sollten. Wir sind ein bisschen rumgeirrt und haben dann das nächste Schild gefunden.

Bevor wir den steilen und matschigen Weg nach Blankenheim runter gegangen sind, mussten wir uns ein letztes Mal stärken. Kaum unten, ging es auch schon wieder rauf bis zur Kapelle Hülchrath. Auf dem Weg haben wir jede Menge Kastanien für unsere Bastelkiste gesammelt. Nun hatten wir es geschafft, dachten wir. Aber da war ja noch die 9. Station. Aber wo ist sie? Einer von uns konnte sich erinnern, dass er ganz am Anfang auf der Wiese im Wildnisgarten etwas gesehen hat. Also noch mal rauf. Obwohl es ziemlich kalt war, haben sich manche Kinder getraut, über den Barfußpfad zu gehen.

Alle hatten richtig Spaß und haben viel Neues entdeckt und gelernt.