Anmeldung Elternabend, freier Tag und Ferienprogramm

Liebe Eltern/ Erziehungsberechtigte,

bitte denken Sie daran, uns bis Ende nächster Woche zu informieren, wenn Sie sich bzw. Ihr (e) Kind (er) zu den obigen Terminen anmelden möchten.

Wenn Sie kein Interesse haben, brauchen Sie sich nicht zu melden.

Weitere Infos finden Sie im vorherigen Beitrag oder unter Downloads.

Das OGS Team 🙂

Start ins neue Schuljahr

Liebe Kinder und liebe Eltern/ Erziehungsberechtigte,

wir hoffen, dass Sie trotz aller zum Teil widrigen Umstände schöne und erholsame Ferien verbringen konnten.

Der OGS Betrieb startet im gewohnten Umfang am Mittwoch, den 18.8.2021, für alle angemeldeten Betreuungskinder (OGS und 8-1). Die neuen Erstklässler können ab Freitag oder ab dem 23.8. an der von ihnen gewählten Art von Betreuung teilnehmen.

Gerne laden wir Sie ein, sich unsere Räumlichkeiten am Einschulungstag anzusehen, Fragen zu stellen und einige Betreuerinnen kennenzulernen. Melden Sie sich dazu einfach am Einschulungstag direkt bei uns.

Um besser planen zu können, möchten wir Sie bitten, uns bis zum 20.8.2021 verbindlich anzugeben, an welchen Tagen Ihr(e) Kind(er) wie lange an der Betreuung teilnimmt(nehmen). Bitte schauen Sie sich dazu das folgende Schreiben an, füllen Sie die Verbindlichen Angaben aus und übermitteln Sie diese an uns (die letzte Seite ist eine Leerseite ohne Funktion):

Bitte merken Sie sich auch schon einmal den 30.9.2021 (Donnerstag) für den Elternabend der OGS vor. Sie bekommen rechtzeitig vorher noch eine Einladung.

Im neuen Schuljahr benötigen die 8-1 Kinder keine Extra-Hausschuhe für die Betreuung. Die OGS Kinder benötigen weiterhin ein Paar Hausschuhe zusätzlich für die OGS.

In den nächsten Wochen werden wir Sie über Projekte und AG informieren, zu denen sich die Kinder anmelden können.

Wir freuen uns aufs neue Schuljahr.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne über die bekannten Kanäle an uns!

Allen einen guten Start!

Gruppenangebot zur individuellen fachlichen Förderung und Potenzialentwicklung

Zusätzlich zu unserem normalen Ferienprogramm, konnten wir in diesem Jahr noch ein Förderprogramm für die Kinder, denen durch die Corona-Pandemie Defizite vor allem im sprachlichen Bereich entstanden waren, anbieten. Dazu gab es an allen drei Mittwochen die Gelegenheit. An den Vormittagen wurden durch Spiele, Gesprächsrunden und differenzierte Aufgaben Wortschatz, Grammatik, Rechtschreibung und Schreib- und Lesekompetenz gefördert. Dazu gab es verschiedene Stationen, aus denen sich die Kinder Aufgaben aussuchen konnten.

An den einzelnen Nachmittagen wurden unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt, durch die die Kinder sich selbst und ihre Stärken und Schwächen besser kennenlernen und ihre Teamfähigkeit stärken konnten. Beim Schwerpunkt Theaterpädagogik wurde spielerisch der Einsatz von Mimik, Gestik und Körpersprache erarbeitet. Wer hätte gedacht, dass man aus Menschen ein Bühnenbild erstellen kann? Im Bereich der Medienpädagogik konnten die Kinder herausfinden, was sie zu einem Superhelden macht und dies mithilfe von unterschiedlichen Medien präsentieren. Zum Abschluss stand das Thema Teamfähigkeit im Mittelpunkt, die mithilfe von Spielen aus dem Bereich der Erlebnispädagogik eingeübt wurde.

Auch wenn die Kinder nicht immer begeistert davon waren, in den Ferien „lernen zu müssen“, konnten sie sich selbst und die anderen von verschiedenen Seiten kennenlernen und gehen hoffentlich gestärkt ins neue Schuljahr.

Ferienprogramm 2021

In diesem Jahr wurde unser Ferienprogramm von vielen Unwägbarkeiten begleitet. Dennoch konnten wir eine unbeschwerte Zeit genießen und einige kleine Abenteuer erleben.

Direkt zu Beginn der ersten Woche wurde uns eine Baustelle vor die Nase gesetzt und die Fenster abgeklebt, damit die nötigen Reperaturarbeiten an der Fassade durchgeführt werden können. Das sah dann von außen so aus. Von innen hatte man leider keinen Durchblick mehr ;-)…

Den Rest der Woche konnten wir aber noch einiges erleben: Am Detektivtag trafen wir in Blankenheim auf einige uns unbekannte Geheimagenten, die eigens aus verschiedenen Ländern angereist waren, um uns Aufgaben zu stellen, Hinweise zu geben und schließlich einen geheimnisvollen Umschlag in Empfang zu nehmen. Am Ende konnte der Fall gelöst werden und wir hatten alle unsere Prüfung bestanden.

Kurz bevor es anfing zu regnen, sind wir in der ersten Woche auch noch von einer Wanderung zurückgekehrt, die uns auf den Milchweg nach Steinfeld führte. Am Ende haben wir eine kleine Abkürzung genommen. Sonst wären wir wohl nass geworden.

Außerdem haben wir noch viel gebastelt und gespielt.

Die zweite Woche wurde leider vom schlechten Wetter bestimmt und den damit verbundenen schlimmen Nachrichten zur Flutkatastrophe.

Wir mussten unsere Pläne umschmeißen und haben statt einer Radtour und einem Tag auf dem Rotkreuz-Erlebnispfad in Vogelsang einen Kinotag und eine Rätselrallye gemacht.

In der dritten Woche ging es wieder raus in die Natur, da sich die Sonne entschieden hatte, sich doch noch einmal zu zeigen. Wir konnten in den Generationenpark nach Schmidtheim fahren, der eigentlich auch vom Unwetter zerstört worden war, den aber viele Helfer am Wochenende wieder aufgebaut hatten. Dort haben wir auch Pizza gegessen.

Und am Donnerstag haben wir die Radtour nachgeholt. Dabei ging es ungefähr 13 km rund um Blankenheimerdorf. Dabei haben wir an vielen Stationen Rast und einige Aktionen gemacht. Am Russenkreuz mussten wir bemalte Steine suchen und haben alle gefunden. Schließlich haben wir unser Picknick an einem versteckten Ort gemacht und dort auch noch gespielt, bis es wieder nach Hause ging.

Auch wenn die Umstände für das Ferienprogramm dieses Mal nicht optimal waren, konnten wir eine schöne Zeit miteinander haben und viel spielen und lachen.

Sommerferien :-)!

Die Sommerferien sind eingeläutet und wir starten in der nächsten Woche mit unserem dreiwöchigen Sommerferienprogramm.

In diesem Jahr bieten wir, zusätzlich zur normalen Ferienbetreuung, an drei Tagen ein sprachlich orientiertes Förderprogramm an, durch das pandemiebedingte Defizite aufgefangen werden können. Mehr dazu gibt es hier.

Bei allen unseren Aktivitäten sollen aber Spaß und das Miteinander der Kinder im Vordergrund stehen.

Rechtzeitig zum Schuljahresbeginn melden wir uns mit den wichtigsten Informationen zum Schulstart.

Bis dahin wünschen wir allen schöne und erholsame Sommerferien!

Das Team der OGS

OGS Betrieb ab dem 31.5.2021

Wie Ihnen inzwischen sicher bekannt ist, startet die Ahrgrundschule ab Montag wieder in den vollständigen Präsenzunterricht. Damit starten auch wir wieder in den vollständigen OGS Betrieb. Wir gehen davon aus, dass alle Kinder mit Betreuungsvertrag zu den uns bekannten Zeiten die OGS bzw. 8-1 Betreuung in Anspruch nehmen. Sollten Sie die Betreuung gar nicht oder an einzelnen Tagen nicht in Anspruch nehmen, melden Sie sich bitte rechtzeitig bei uns. Melden Sie sich bitte auch, wenn die gewünschten Betreuungszeiten von den uns bekannten Zeiten abweichen. Bitte beachten Sie, dass mit Beginn der vollständigen Präsenz auch alle Beiträge wieder im gewohnten Umfang anfallen.

Die Kinder werden in zwei Gruppen betreut. Mit Ausnahme der Zeit der Essensaufnahme besteht auch in der OGS Maskenpflicht. Wenn drinnen Abstände eingehalten werden können und im Außenbereich können Maskenpausen eingelegt werden.

Alle Informationen zum Ganztagsbetrieb finden Sie hier.

Wir freuen uns sehr auf die Kinder!

Das Team der OGS

Möglicher vollständiger Präsenzunterricht ab dem 31.5.2021

Unter den richtigen Voraussetzungen (stabiler Inzidenzwert von unter 100 im Kreis) ist ab dem 31.5.2021 wieder vollständiger Präsenzunterricht möglich. Das hat auch für den Ganztag Konsequenzen:

Offene und gebundene Ganztagsangebote und Betreuungsangebote gemäß BASS 12-63 Nr. 2 können gemäß Coronabetreuungsverordnung ab dem 31. Mai 2021 im Rahmen der vorhandenen räumlichen und personellen Kapazitäten unter Beachtung des schulischen Hygienekonzeptes wiederaufgenommen werden, wenn ein Schulbetrieb in vollständiger Präsenz zulässig ist. Von der regelmäßigen Teilnahme an den Angeboten soll nur noch in begründeten Ausnahmefällen abgewichen werden. 

https://www.schulministerium.nrw/startseite/regelungen-fuer-schulen-ab-dem-31-mai-2021

Damit würden auch wir noch einmal in den Regelbetreib starten. Wir würden am Nachmittag, wie gewohnt, 2 jahrgangsübergreifende Gruppen bilden und das Hygienekonzept der Schule umsetzen. Abstände können aufgrund der räumlichen Situation nicht durchgehend eingehalten werden.

Die Zusammensetzung der Gruppen in den Ganztags- und Betreuungsangeboten ist, wie auch im Unterricht, zu dokumentieren, um bei Bedarf Infektionsketten zurückverfolgen zu können.

Da laut Aussage des Schulministeriums die Teilnahme an Betreuungsangeboten wieder die Regel sein soll, gehen wir davon aus, dass Sie das Betreuungsangebot gemäß Ihres Vertrags im Falle von vollständigem Präsenzunterricht in Anspruch nehmen.

Sollten Sie das Angebot im Fall von vollständigem Präsenzunterricht nicht in Anspruch nehmen, geben Sie uns bitte bis zum 26.5.2021 über die bekannten Kanäle Bescheid. Wir gehen davon aus, dass mit Beginn des vollständigen Präsenzunterrichts auch wieder alle Beiträge im normalen Umfang für alle anfallen.

Bitte halten Sie sich auch über die Homepage der Schule über die neusten Entwicklungen auf dem Laufenden.

Das OGS Team

Wechselunterricht ab 10.5.2021

Auch in der Betreuung geht es weiter im Rhythmus des Wechselunterrichts. An ihren Präsenztagen können die Kinder die Betreuung gemäß ihres Vertrags besuchen. Bitte beachten Sie aber, dass der OGS Betrieb nach Vorgabe des Schulministeriums noch nicht wieder regelhaft aufgenommen wird und auch das Betreuungsangebot an den Präsenztagen nur in Anspruch genommen werden sollte, wenn Sie keine andere Möglichkeit haben, Ihr Kind zu betreuen. Bitte melden Sie die Kinder sowohl für die Notbetreuung (über die Schule) als auch für die Betreuung an den Präsenztagen (in der OGS) frühzeitig an.

Alles Gute!

Das OGS Team